Zuwächse bei den Tanzangeboten und Kooperationen mit Schulen und Kindergärten - Ziel: Jedem Kind ein Instrument

Bad Arolsen. Die Musikschule blickt auf ein erfolgeiches Jahr zurück. Musikschulleiter Daniel Senft kann mit 783 Unterrichtsbelegungen in den Grundstufenkursen, im Instrumententalunterricht, den Ensemble- und Tanzgruppen auf eine gleichbleibend hohe Schülerzahl verweisen.

Die Musikschüler im Alter von 18 Monaten bis zu 80 Jahren erhalten in 273 Jahreswochenstunden ihren Unterricht von 25 Lehrkräften.

Der Unterricht ?ndet überwiegend in den Räumen in der Rathausstraße statt. Hier werden nahezu alle Instrumente, überwiegend im Einzel- oder Partnerunterricht unterrichtet, so sämtliche Blech- und Holzblas-Instrumente, alle Streichinstrumente und Tasteninstrumente, Gitarre, E-Gitarre, Schlagzeug und Gesang.

Die bestehenden Ensembles, ein Vororchester. ein Gitarrenensemble und Celloensemble sowie eine Band, bieten den Schülern die Möglichkeit gemeinsam zu musizieren. Großen Zuspruch erhalten die Tanzangebote: Nahezu 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nehmen an Ballett, Stepptanz, Jazztanz und Fitnesstanz teil.

Die Kooperationen mit allgemeinbildenden Schulen nehmen weiterhin einen großen Raum ein: In Kooperation mit dem örtlichen Gymnasium erlernen 24 Schüler ein Orchesterinsmtment in einer neuen Orchesterklasse. "Die Rückkehr zu G9 zeigte hier umnittelbar ihre Wirkung", so Senft. "Die Eltern gehen entspannter in die gymnasiale Zeit. Dies wird sich hoffentlich auch in allen anderen Bereichen zeigen."

In dem Projekt "Jeki" mit der Grundschule Helsen erhalten in den Klassen 1 und 2 mehr als 40 Kinder einen erweiterten Musikunterricht durch eine Lehrkraft der Musikschule. In Klasse 3 werden 30 Kinder durch fünf Lehrkräfte der Musikschule an das Intrumentalspiel herangeführt. Neben Projekten an der Grundschule Mengeringhausen (Gitarre), der Schlossbergschule Rhoden (Streicher) und Landau (Gitarre), besteht eine Zusammenarbeit mit der Grundschule "Neuer Garten".

Das Angebot "Musik und Bewegung" innerhalb der Kindergärten wird stetig erweitert. Die Kindergärten in Arolsen am Königsberg, Mengeringhausen, Schmillingshausen, Mühlhausen, Vasbeck und Adorf erhalten den Unterricht vor Ort, mehr als 80 Kinder nehmen hieran teil. Die Kita in Wrexen kommt neu hinzu.

Zahlreiche Veranstallungen boten im zurückliegenden Jahr Einblicke in die Arbeit der Institution: die "Tage des offenen Unterrichts" oder das Frühlingskonzert in der Seniorenresidenz ars vivendi. Höhepunkt war der Musikschullag mit einem rund dreistündigen musikalischen Programm, das von allen Musikschulensembles und zahlreichen Soloschülern im Saal des Balhildisheims gestaltet wurde. Ein Schülervorspiel, ein Streicher- und ein Klavierkonzert im Oktober und zwei Konzerte im Cafe Prinzess Emma rundeten die zahlreichen Veranstaltungen des Jahres ab. Ensembles, Orchester und Soloschüler umrahmten und spielten im vergangenen Jahr bei 24 Veranstaltungen in und um Bad Arolsen vor mehr als 5000 Zuhörern.

Auch im Jahr 2014 bietet die Musikschule zahlreiche Veranslaltungen an. Nach den Tagen des ofenen Unterrichts vom 3. bis 7. Februar findet am Samstag, 5. April, das Frühlingskonzert in der Seniorenresidenz statt. Der Musikschultag ist am Sonntag, 8. Juni, im Saal des Bürgerhauses, bevor am 19. Juni die Tanzaufführung "Dornröschen" innerhalb der Barockfestspiele in der Fürstlichen Reitbahn stattfindet. Verschiedene Fachbereichsvorspiele der Gitarren (30. September), Pianisten (2. Oktober), Streicher (7. Oktober) und Bläser (14. Oktober) bieten allen Schülern die Mögichkeit des Vorspiels.

Ein Schülervorspiel am 19. November und ein Weihnachtsvorspiel im Cafe Prinzess Emma am 11. Dezember beschließen das Jahresprogramm.
 



Alle Termine sind auf einem Flyer zusammengefasst, der in der Musikschule ausliegt. Informationen zu den Veranstaltungen und den Unterrichtsangeboten auch im Internet unter www.Musikschule-bad-arolsen.de und zu den Bürozeiten unter Tel. 05691/40131

Quelle: WLZ vom 10. Januar 2014


Fenster schließen